15.11.2017

Management-Tipp der Woche (KW 46)

SMART – Die richtigen Kennzahlen

Die richtigen Kennzahlen zu definieren, um tatsächlich Fortschritt und Erfolg messbar machen zu können, ist eine Herausforderung für sich. Verlässt man sich auf die falschen KPIs, werden auch falsche Entscheidungen getroffen. Die Definition von aussagekräftigen Kennzahlen sollte daher immer nach dem SMART-Prinzip erfolgen:

  • S = Spezifisch: KPIs sollten konkret und unmissverständlich sein. Eine klare Definition sollte möglichst exakt deutlich machen, worum es geht.
  • M = Messbar: Ziele müssen messbar sein. Was man nicht messen kann, kann auch nicht erreicht werden.
  • A = Akzeptiert/ Attraktiv: KPIs müssen von allen akzeptiert sein. Es muss deutlich werden, warum diese Kennzahl erhoben wird und für welche Entscheidungen sie die Grundlage bilden kann.
  • R = Realistisch: Das Ziel, das mit der Kennzahl verbunden ist, sollte auch realistisch erreichbar sein. Ziele sollten gleichzeitig machbar und herausfordernd sein.
  • T = Terminiert: Ein fixes Datum, an dem die Kennzahlen erhoben werden, ist unerlässlich. Ziele benötigen immer einen Zeitbezug.

In XING teilen  

 

Zurück

Kontakt

Fuchs & Consorten
Unternehmensberatung GmbH
Düsseldorfer Str. 90
40545 Düsseldorf
Fon: +49 211 58589986
E-Mail: info@fuchsconsorten.de

 

Facebook Xing Twitter Flickr Leadership Blog