29.11.2017

Management-Tipp der Woche (KW 47)

Positives Feedback und seine Folgen

Achten Sie stets darauf, soweit es möglich ist, Kritik ins Positive zu wenden. Fehler sind Lernsituationen und durch ein positiv formuliertes Feedback entsteht eine ganz andere Dynamik. Wenn auf diese Weise Wege gefunden werden, um mit Fehlern produktiv umzugehen, gelingt es, wertvolle Einsichten zu gewinnen. Wer einen Fehler gemacht hat, macht ihn aus einem bestimmten Grund. Vielleicht fehlt einem Mitarbeiter die Kompetenz in einem bestimmten Bereich – ein Fehler ist ein Indiz für diese Wissenslücke. Ein guter Chef sollte daher eine sensible Antenne für Fehler entwickeln und entsprechend unterstützend seinen Mitarbeitern zur Seite stehen. Wenn ein Unternehmen eine positive Kultur gegenüber Fehlern entwickelt, kann es von ihnen profitieren und daran wachsen.

Feedback als Gespräch

Auch wenn das Mitarbeitergespräch bereits ein Gespräch genannt wird, ist es wichtig, diesen Punkt als eigenständiges Thema zu betonen: Feedback funktioniert nicht nur in eine Richtung, von der Führungskraft zum Angestellten. Ein Team besteht nicht nur aus Mitarbeitern – der Chef ist ebenso integraler Bestandteil des Teams. Feedback wird zu einem wertvollen unternehmerischen Instrument, wenn man es als eine Gesprächssituation auf Augenhöhe auffasst. Konstruktive Kritik darf es nicht nur von von oben nach unten geben.

Den vollständigen Artikel finden Sie auf helmutfuchs.net


In XING teilen  

 

Zurück

Kontakt

Fuchs & Consorten
Unternehmensberatung GmbH
Düsseldorfer Str. 90
40545 Düsseldorf
Fon: +49 211 58589986
E-Mail: info@fuchsconsorten.de

 

Facebook Xing Twitter Flickr Leadership Blog